NEWS & TERMINE

Corona-Konjunkturprogramm für die Forstwirtschaft

Do. 19.11.2020

Sehr geehrte Mitglieder,

 

die Bundesregierung hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und als Reaktion auf deren wirtschaftliche Folgen im Juni dieses Jahres ein Konjunktur- und Zukunftspaket mit einem Gesamtvolumen von 130 Mrd. Euro beschlossen. In diesem Rahmen stellt die Bundesregierung 700 Mio. Euro für den Sektor Forst und Holz bereit. Neben einem Investitionsprogramm und einer Stärkung des Holzbaus können 500 Mio. Euro direkt von Waldbesitzern beantragt werden, sofern die Nachhaltigkeit der Waldbewirtschaftung zertifiziert ist und ein SVLFG-Bescheid vorliegt.

Corona-Konjunkturprogramm für die Forstwirtschaft
Corona-Konjunkturprogramm für die Forstw[...]
PDF-Dokument [547.9 KB]
Corona-Konjunkturprogramm FBG Formular
Corona-Konjunkturprogramm FBG Formular.p[...]
PDF-Dokument [227.6 KB]

Allgemeine Informationen zur PEFC-Zertifizierung erhalten sie auf der Homepage von PEFC-Deutschland:

https://pefc.de/

Nachhaltigkeitsprämie Wald: SVLFG erleichtert die Antragstellung

Di. 10.11.2020

"Private und kommunale forstwirtschaftliche Unternehmer sollen durch das Konjunkturpaket der Bundesregierung vom Bundesministerium für Ernhährung und Landwirtschaft mit einer einmaligen Flächenprämie unterstützt werden."

Pressemitteilung Nachhaltigkeitsprämie Wald
2020-11-09_Waldprämie.pdf
PDF-Dokument [88.2 KB]

Waldbrände in Deutschland - eine unterschätzte Gefahr?

BR DokThema - Sendung vom 04.11.2020

Di. 10.11.2020

"Der Oberfranke Thorsten Sprenger gehört zu einer ganz besonderen Truppe freiwilliger Feuerwehrleute. Die Mitglieder von @fire sind international im Einsatz und werden zu Hilfe gerufen, wenn es Spezialwissen braucht, um z.B. bei großen Vegetationsbränden schwer erreichbare Glutnester aufzuspüren."

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/dokthema/waldbraende-deutschland-unterschaetzte-gefahr-100.html

Investitionsprogramm Wald gestartet

Di. 03.11.2020

Das „Investitionsprogramm Wald“ im Rahmen des Konjunktur- und Zukunftspakets der Bundesregierung zur Bekämpfung der Auswirkungen der Corona-Pandemie ist gestartet. Das Bundeslandwirtschaftsministerium fördert hierbei Investitionen in Digitalisierung und Technik für die nachhaltige Waldwirtschaft.

Der Waldumbau nimmt weiter Form an: Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunkturpaket unter anderem vereinbart, dass der Erhalt und die Bewirtschaftung der Wälder einschließlich der Digitalisierung in der Forstwirtschaft und Investitionen in moderne Ausrüstung und Technik für die Forstwirtschaft gefördert werden sollen. Heute startet nun als erster Schritt das neue „Investitionsprogramm Wald“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Bis Ende 2021 stehen hierzu rund 50 Millionen Euro bereit.

 

Was genau wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in IT-Hard- und Software, Maschinen, Geräte, Zugpferde, Anlagen und Bauten, die in der nachhaltigen Forstwirtschaft und der mobilen Holzbearbeitung zum Einsatz kommen. Für die gesamte Investitionssumme gibt es einen Zuschuss von 40 Prozent. Der Restbetrag ist über einen zinsgünstigen Programmkredit der Landwirtschaftlichen Rentenbank zu finanzieren. Das Programm startet auf De-minimis-Basis und wird zeitgleich bei der EU-Kommission zur Notifizierung angemeldet.

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden private und kommunale Forstbetriebe, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, forstliche Lohnunternehmer, forstliche Sachverständige und Forstbaumschulen.

 

Alle Informationen zum Programm und zur Antragstellung finden sich unter:

https://www.rentenbank.de/foerderangebote/bundesprogramme/waldwirtschaft/

Umfrage zum Holzeinschlag im bayerischen Privatwald

der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Do. 29.10.2020

Für die Erhaltung der bestehenden Wälder bzw. Schaffung neuer Waldbestände, die zukünftig besser an die sich verändernden standörtlichen Gegebenheiten angepasst sind, ist die aktive Waldbewirtschaftung unverzichtbar. Eine geregelte Forstwirtschaft bietet vielen Menschen Arbeit und Einkommen und ermöglicht es die Gewinnung des nachhaltigen Rohstoffes Holz mit dem Erhalt des Waldes als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und den vielfältigen gesellschaftlichen Ansprüchen an den Wald, wie Luft- und Wasserreinhaltung, CO2 Speicherung oder Sicherung der Schutz- und Erholungsfunktion, zu vereinbaren.

Um einen Einblick in das Holznutzungsverhalten im Privatwald zu erhalten, laden wir alle interessierten Waldbesitzer zur Teilnahme an einer anonymen Onlinebefragung ein.

Den Link zur Umfrage finden Sie vom 01.01.2021 bis zum 28.02.2021 auf der Homepage der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft unter www.lwf.bayern.de. Oder Sie teilen uns vorab Ihre Emailadresse unter holzeinschlag@lwf.bayern.de mit. Zu Beginn des Umfragezeitraums werden Ihnen dann eine Einladung und der Link zur Umfrage direkt an die angegebene Mailadresse zugestellt. 

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Das neue Kursprogramm der Bayerischen Waldbauernschule für das Jahr 2021

Do. 29.10.2020

Die Bayerische Waldbauernschule in Kehlheim bietet im Jahr 2021 über 50 verschiedene Kurse an, von den bekannten Waldtechnikkursen (z.B. "Arbeiten mit der Seilwinde" oder "Arbeiten mit dem Rückewagen") bis hin zu den bewährten Waldfachkurse (z.B. "Grundkurs Waldwirtschaft" oder "Zukunftswald gestalten").

 

Link Kursprogramm 2021:

https://www.waldbauernschule.bayern.de/mam/cms02/waldbauernschule/dateien/kursprogramm_2021_download.pdf

 

Link Infovideo Bayerische Waldbauernschule:

https://www.youtube.com/watch?v=ErVqvF8ICRU&feature=emb_logo

Helden im Wald- eine Kampagne von PEFC Deutschland für Sie

Di. 08.09.2020

"Was wäre, wenn es unseren Wald und seine wundervollen Geschichten in ihm nicht mehr gäbe? Diese Frage steckt hinter dem Konzept einer neuen Aufklärungsaktion. Sie und all die anderen PEFC-zertifizierten Waldbesitzer(innen) sorgen jetzt und in Zukunkft dafür, dass es nicht so weit kommt und der Wald erhalten bleibt. Deshalb hat PEFC Deutschland eine Kampagne gestaltet, in der Sie im Mittelpunkt stehen. Wir laden Sie herzlich ein, die eigens dafür eingeichtete Seite aufzurufen.  Die neue Website soll dazu beitragen, dass Ihre keinesfalls selbstverständlichen, sondern unverzichtbaren Leistungen in der Öffentlichkeit stärker anerkannt und gewürdigt werden."

http://www.helden-im-wald.de

Schwärmen und Ausflug mehrerer Fichtenborkenkäfergenerationen

LWF Newsletter - Blickpunkt Waldschutz 10/2020

Fr. 24.07.2020

"Die Anlage der 2. Generation ist in weiten Bereichen Bayerns abgeschlossen. Die Elternkäfer fliegen aus, um eine weitere Geschwisterbrut anzulegen. Zugleich schwärmen seit Mitte Juli die Jungkäfer der ersten Brut von Anfang Mai aus. Es muss mit erheblichem Stehendbefall gerechnet werden. Die Befallskontrolle ist jetzt durchgehend erforderlich."

 

Den vollständigen Newsletter finden Sie unter:

http://www.lwf.bayern.de/waldschutz/monitoring/250797/index.php

Fernsehtipp: Wassermangel - Trocknet Bayern aus?

BR - Dokumentation am 22.07.2020

Mi. 22.07.2020

"Niedrigwasser-Management wird nach allen Prognosen auch 2020 Forst- und Landwirtschaft, Behörden und Politik vor immer größere Herausforderungen stellen. Was bedeutet zunehmender Wassermangel für die Wasserversorgung in Bayern?"

https://www.br.de/mediathek/video/dokthema-politische-doku-wassermangel-trocknet-bayern-aus-av:5ed8d90df216f20014a89f98

Ausflug der ersten Jungkäfergeneration hat begonnen

LWF Newsletter - Blickpunkt Waldschutz 8/2020

Mi. 02.07.2020

"Seit Mitte Juni steigen die Fangzahlen für Buchdrucker und Kupferstecher stark an. An zahlreichen Monitoringstandorten sind die Fänge dauerhaft hoch und liegen über der Buchdrucker-Gefährdungsschwelle von 3.000 Käfern je Falle und Woche. Ab diesen Fangwerten muss mit einer schnellen Ausbreitung bestehender Befallsherde gerechnet werden."

 

Den vollständigen Newsletter finden Sie unter:

https://http://www.lwf.bayern.de/waldschutz/monitoring/249274/index.php

Kurzzeitige Einstellung der Holzaufnahme aufgrund der MwSt.-Senkung

Fr. 26.06.2020

Sehr geehrte Mitglieder,

 

die bevorstehende MwSt.-Senkung zum dritten Quartal bedingt eine kurzzeitige Einstellung der Holzaufnahme, damit eine klare Trennung bei den Abrechnungen, zwischen dem alten und neuen MwSt.-Satz für die abnehmende Sägeindustrie sowie für uns möglich ist.

Die Holzaufnahme wird voraussichtlich zum Montag, den 06.07.2020 wieder aufgenommen.

Aktueller Holzmarktbericht

Mo. 08.06.2020

Den aktuellen Holzmarktbericht finden Sie unter der Rubrik Holzvermarktung --> Holzmarkt

Aktuelles aus der Geschäftstelle

Mo. 30.03.2020

Aufgrund des sich weiter ausbreitenden Corona-Virus (Sars-CoV-2) und der sich daraus ergebenden Verhaltens- und Vorsichtsmaßnahmen haben sich im Betriebsablauf unserer Forstbetriebsgemeinschaft folgende Änderungen ergeben:

 

  • Der Kundenverkehr in der Geschäftsstelle ist bis auf weiteres eingestellt. Über Telefon, Handy, E-Mail und Fax sind wir weiterhin für Sie erreichbar. Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen ist das Büro nicht voll besetzt, sodass es zu Engpässen bei der Telefonannahme kommen kann, wir bitten hierfür um Verständnis.
  • Die Organisation der Holzerntemaßnahmen wird weiterhin durch unsere Einsatzleiter durchgeführt.
  • Einzelne Beratungsgespräche im Wald oder gemeinsame Holzübernahmen führen wir aktuell nur in dringenden Fällen durch.

Aktueller Holzmarktbericht

Mo. 30.03.2020

Den aktuellen Holzmarktbericht finden Sie unter der Rubrik Holzvermarktung --> Holzmarkt

Ausgangsbeschränkung und Forstbetrieb

Sa. 21.03.2020

Sehr geehrte Mitglieder,

 

Ministerpräsident Markus Söder hat gestern für den Freistaat Bayern landesweite Ausgangsbeschränkungen angeordnet. Aus dem Kreise der Mitglieder ergab sich daraufhin die Frage, inwieweit davon Forstbetriebe und Waldbesitzer betroffen sind.

Lassen Sie uns hierzu erläutern:

Das Verlassen der eigenen Wohnung ist seit Samstag 00:00 Uhr in Bayern nur noch beim Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu zählen laut Bayerischer Staatsregierung der Weg zur Arbeit, notwendige Einkäufe, Arzt und Apothekenbesuche, Hilfe für andere, Besuche von Lebens-partnern aber auch Sport und Bewegung.

Als Waldbesitzer sind sie als Forstbetrieb zu werten. Dies folgt schon aus dem Bescheid der Berufsgenossenschaft, die Sie als Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft führt. Damit ist die Arbeit im Wald für Sie Arbeit und unterliegt nicht den Ausgangsbeschränkungen.

Aktuelle Zahlen zu den Waldschäden in der Bundesrepublik

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - Presseerklärung vom 26.02.2020

Mo. 09.03.2020

Presseerklärung Waldschäden
Aktuelle Zahlen zu Waldschäden.pdf
PDF-Dokument [66.7 KB]

"Hoffnungsträger Eiche"

Fürther Nachrichten - Bericht vom 08.02.2020

Mo. 10.02.2020

"Puschendorf - Bei einem Rundgang im Puschendorfer Gemeindewald erläutern Experten die Vorzüge der Baumart. Sie trotzt dem Klimawandel besser als andere. Damit dürften sich auch die Wälder verändern."

 

Den vollständigen Bericht finden Sie unter:

Bericht Fürther Nachrichten vom 08.02.2020
Hoffnungsträger Eiche.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

App hilft bei Baumfällung

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Fr. 07.02.2020

 

Mit der neuen App "Stockfibel to go" ist die Handlungshilfe zur Stockbeurteilung nach der Baumfällung jederzeit zur Hand.

 

Ausführliche Informationen zur App finden Sie unter:

 

Pressemitteilung App Stockfibel to go
App Stockfibel to go.pdf
PDF-Dokument [78.2 KB]

Einladung des Waldbauernvereines Weihenzell zum Waldbegang

Di. 21.01.2020

Der Waldbauernverein Weihenzell / die FBG-Untergruppe Weihenzell,  lädt alle interessierten Waldbesitzer herzlich ein  zu einer Waldbegehung am Samstag den 07.03.2020 um 10:00 Uhr. Der Treffpunkt für die gemeinsame Begehung ist die Diakonistation in Wernsbach. Adresse: Wernsbach 52, 91629 Weihenzell.

Einladung zum Informationsabend

"Wärmewende mit Holz"

Di. 21.01.2020

Die Ämter Für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ansbach und Uffenheim laden am Donnerstag, den 20.02.2020 um 19:30 Uhr ein, zum Informationsabend mit dem Thema "Wärmewende mit Holz", im Gashaus Veit in Wernsbach bei bei Ansbach.

 

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie unter:

Einladung Informationsabend "Wärmewende mit Holz"
Einladung Informationsabend Wärmewende m[...]
PDF-Dokument [2.7 MB]

"Waldbesitzer zahlen bei der Ernte drauf"

Nürnberger Nachrichten - Bericht vom 27.12.2019

Di. 02.01.2020

"Fürth/Weihenzell - Der Holzmarkt liegt am Boden. Ein Experte gibt Ratschläge, wie man bei der Wiederaufforstung dem Klimawandel begegnen könnte, und warnt vor exotischen Baumarten."

 

Den vollständigen Bericht finden Sie unter:

https://www.nordbayern.de/region/fuerth/waldbesitzer-zahlen-bei-der-ernte-drauf-1.9671702?searched=true

Aktueller Holzmarktbericht

Di. 26.11.2019

Den aktuellen Holzmarktbericht finden Sie unter der Rubrik Holzvermarktung --> Holzmarkt

Einladung zur Jahreshautversammlung 2019

Di. 26.11.2019

Sehr geehrte Mitglieder,

gerne möchten wir Sie zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 6. Dezember 2019, um 19:30 Uhr in der Hans Popp Halle in Weihenzell einladen.

Die Tagesordnung, sowie weitere Informationen finden Sie unter:

Einladung Jahreshauptversammlung
Einladung Jahreshauptversammlung.pdf
PDF-Dokument [27.1 KB]

Untergruppenversammlungen 2019/2020

Mo. 25.11.2019

Datum Untergruppe Veranstaltungsort Uhrzeit
Montag - 09.12.2019 Dietenhofen Gasthaus Zur Krone, Dietenhofen 19:30 h
Dienstag - 10.12.2019 Mitteleschenbach Gasthaus Zur Krone, Mitteleschenbach 19:30 h
Dienstag - 10.12.2019 Heilsbronn Gasthaus Lutz, Bonnhof 19:30 h
Mittwoch - 11.12.2019 Windsbach Feuerwehrhaus Bertholdsdorf 19:30 h
Dienstag - 17.12.2019 Neuendettelsau Jägerheim Haag 19:30 h
Dienstag - 07.01.2020 Langenzenn Gasthaus Höfler, Laubendorf 19:30 h
Mittwoch - 08.01.2020 Herrieden Sprotheim Neunstetten 19:30 h
Mittwoch - 15.01.2020 Ansbach-Nord Gasthaus Weinberg, Ansbach 19:30 h
Mittwoch - 15.01.2020 Herrieden Gemeinschaftshaus Rauenzell 19:30 h
Donnerstag - 16.01.2020 Ansbach-Süd Schützhaus Bernhardswinden 19:30 h
Freitag - 17.01.2020 Lichtenau Gasthaus Blank, Unterrottmannsdorf 19:30 h
Freitag - 17.01.2020 Leutershausen Gasthaus Neue Post, Leutershausen 19:30 h
Montag - 20.01.2020 Weihenzell Gasthaus Veith, Wernsbach 19:30 h
Montag - 20.01.2020 Rügland Gasthaus Enzner, Unternbibert 19:30 h
Dienstag - 21.01.2020 Puschendorf, Tuchenbach, Obermichelbach Gasthaus Schmotzer, Puschendorf 19:30 h
Mittwoch - 22.01.2020 Sachsen Dorfgemeinschaftshaus Rutzendorf 19:30 h
Donnerstag - 23.01.2020 Lehrberg Gasthaus Schlötterer, Obersulzbach 19:30 h
Mittwoch - 29.01.2020 Oberdachstetten Gasthaus Dietz, Anfelden 19:30 h
Mittwoch - 29.01.2020 Wilhermsdorf Gasthaus Behringer, Kirchfarrnbach 19:30 h
Dienstag - 04.02.2020 Roßtal Gashaus Weißes Lamm, Roßtal 19:30 h
Dienstag - 04.02.2020 Cadolzburg Gashaus Zur Friedenseiche, Cadolzburg 19:30 h
Mittwoch - 05.02.2020 Flachslanden Gasthaus Rose, Flachslanden 19:30 h
Mittwoch - 12.02.2020 Zirndorf, Stein, Oberasbach Gasthaus Linder Grube, Lind 19:30 h
Donnerstag - 13.02.2020 Petersaurach Gasthaus Krone (Täufer), Petersaurach 19:00 h
Donnerstag - 13.02.2020 Veitsbronn, Seukendorf Gasthaus Zum Schinkenwirt, Hiltmannsdorf 19:30 h
Mittwoch - 19.02.2020 Großhabersdorf, Ammerndorf Gasthaus Hofmann, Fernabrünst 19:30 h

Einladung zum Film Vortrag Waldsterben 2.0

Mo. 25.11.2019

Die BN-Ortsgruppe Petersaurach lädt alle Interessierten, Waldbesitzer und Jäger herzlich ein zum Film- und Vortragsabend mit Frage- und Diskussionsrunde zum Thema: "Unsere Wälder im Klimawandel - Klimakrise, Waldbewirtschaftung und Waldsterben 2.0" am Donnerstag den 28.11.2019 um 19:30 Uhr im Gashaus zur Krone, Marktgrafenplatz 1, 91580 Petersaurach.

 

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie unter:

Einladung-Film-Vortrag-Straussberger-Waldsterben-2.0
Einladung-Film-Vortrag-Straussberger-Wal[...]
PDF-Dokument [244.7 KB]

Umfrage zum Holzeinschlag im bayerischen Privatwald

der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft

Mo. 11.11.2019

Bayernweit sind derzeit ganze Waldbestände durch Dürre, Stürme und Schadorganismen gefährdet bzw. stark geschädigt.

 

Für die Gesunderhaltung der bestehenden Wälder bzw. Schaffung neuer Waldbestände, die zukünftig besser and die sich verändernden standörtlichen Gegebenheiten angepasst sind, ist die aktive Waldbewirtschaftung unverzichtbar. Die Holznutzung steht dabei nicht im Widerspruch zu den vielfältigen gesellschaftlichen ansprüchen an den Wald, wie Luft- und Wasserreinhaltung, CO2 Speicherung oder Erhalt der Schutz- und Erholungsfunktion. Eine geregelte Frostwirtschaft bietet vielen Menschen Arbeit und Einkommmen und schafft es auch, die Gewinnung des nachhaltigen Rohstoffes Holz mit dem Erhalt des Waldes als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen zu vereinbaren.

 

Um einen Einblick in das Holznutzungsverhalten im Privatwald zu erhalten, laden wir alle interessierten Waldbesitzer zur Teilnahme an dieser freiwilligen und anonymen Onlinebefragung ein.

 

Den Link zur Umfrage finden Sie vom 01.01.2020 bis zum 29.02.2020 auf der Homepage der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Frostwirtschaft unter www.lwf.bayern.de. Oder Sie teilen uns vorab Ihre Emailadresse unter holzeinschlag@lwf.bayern.de mit. Zu Beginn des Umfragezeitraums werden Ihnen dann eine Einladung und der Link zur Umfrage direkt an die angegebene Mailadresse zugestellt.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

FBG-Waldpraxistag 2019

Fr. 31.10.2019

Auch in diesem Jahr fürfen wir unsere Vereinsmitglieder wieder zu unserem beliebten Waldpraxistag recht herzlich einladen.

Wie gewohnt findet er er immer am ersten Samstag im November statt, heuer am 2. November 2019, von 09:00 bis 12:00 Uhr in der Nähe von Buchschwabach im Forstrevier Roßtal.

 

Weitere Details zur Veranstaltung, sowie eine Anfahrtsskizze finden Sie unter:

FBG-Waldpraxistag 2019
Waldpraxistag.pdf
PDF-Dokument [365.6 KB]

Das neue Kursprogramm der Bayerischen Waldbauernschule für das Jahr 2020

Fr. 20.09.2019

Kursprogramm der Bayerischen Waldbauernschule für das Jahr 2020
Kursprogramm 2020.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Motorsägen-Kurse und Seilwindenlehrgang 2020

Fr. 13.09.2019

finden Sie unter der Rubrik Dienstleistungen --> Lehrgänge

Informationsveranstaltung rund um sichere Waldarbeit,

zukunftsfähige Waldgestaltung und Waldbewirtschaftung

Mi. 21.08.2019

Am Freitag den 30.08.2019 organisiert die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Forstverwaltung und der Forstbetriebsgemeinschaft  Ansbach-Fürth e.V. eine rund zweistündige Präventionsveranstaltung in Obermichelbach. 

Dabei informieren wir Sie:

 

- zur sicheren und unfallfreien Waldarbeit

- zur Waldgestaltung der Zukunft

- über profisionelle Unterstützung bei der Waldbewirtschaftung.

 

Beginn der Veranstaltung: 15:00 Uhr

Ende der Veranstaltung: ca. 17:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz SC Obermichelbach, Auracher Weg, 90587 Obermichelbach

 

Hinweis: Bevorzugt richtet sich die Veranstaltung an die Waldbesitzer der Stadt Fürth sowie den Gemeinden Obermichelbach, Tuchenbach, Puschendorf und Langenzenn.

Diese Art der Veranstaltung wird zukünftig  aber auch noch in weiteren Gemeinden unseres Vereinsgebietes angeboten.

 

Weitere Details zur Veranstaltung, sowie eine Anfahrtsskizze finden Sie unter:

Einladung Informationsveranstaltung Obermichelbach
Anschreiben_Waldbesitzer.pdf
PDF-Dokument [407.5 KB]

"Wald sorgt für Frust"

Fränkische Landeszeitung - Bericht vom 16.07.2019

Di. 16.07.2019

"Hürbel – Die Trockenheit und Hitze der vergangenen Wochen hat in den Wäldern eine Katastrophe in Gang gesetzt, die Waldbesitzer und Forstleute verzweifeln lässt."

Bericht Fränkische Landeszeitung vom 16.07.2019
Wald sorgt für Frust.pdf
PDF-Dokument [670.0 KB]

Aktueller Holzmarktbericht

Mo. 15.07.2019

Den aktuellen Holzmarktbericht finden Sie unter der Rubrik Holzvermarktung --> Holzmarkt

Borkenkäfer-Gefahr: Forstministerin Kaniber weitet Gegenmaßnahmen aus

Mo. 01.07.2019

Forstministerin Michaela Kaniber hat die Mittel zur Bekämpfung des Borkenkäfers noch einmal deutlich erhöht. Waldbesitzer erhalten ab sofort bis zu zwölf Euro pro Kubikmeter Holz, wenn sie befallene Bäume rasch fällen und aus dem Wald transportieren.

Weitergehende Informationen erhalten Waldbesitzer bei ihrem zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - bei der Suche hilft der "Försterfinder" unter:

https://www.stmelf.bayern.de/wald/waldbesitzer_portal/025776/index.php

Johannitag Triesdorf 2019

Mo. 03.06.2019

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit einem Stand auf dem Johannitag in Triesdorf vertreten. Wie gewohnt finden Sie unseren Stand im Innenhof der Molkerei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Sonntag den 30.06.2019!

Vermarktungsmöglichkeit für Kiefern Langholz

Mo. 20.05.2019

Von Seiten der Sägeindustrie herrscht aktuell eine Nachfrage nach Kiefern Langholz der Mischsortierung B/C - C/D. Gerade für die im Vereinsgebiet absterbende Kiefer bietet sich mit der Aushaltung als Langholz (Länge ab 8 m bis 20 m zuzüglich 0,3 m Übermaß) in der Mischsortierung ein ideales Sortiment, da in dieser Sortierung auch stammtrockene Hölzer erlaubt sind. Zu beachten ist allerdings, dass die Hölzer keinen Befall mit holzzerstörenden Insekten sowie tiefe Trockenrisse oder Fauelstellen aufweisen dürfen (siehe Merkblatt Palettenausshaltung). Die Preise liegen im Leitsortiment 2b+ bei 40 €/fm. Bitte melden Sie entsprechende Hölzer bis 20.06.2019 bei uns in der Geschäftsstelle zur Holzaufnahme an.

Borkenkäfer: Freistaat unterstützt Waldbesitzer

Fr. 17.05.2019

Angesichts der wachsenden Bedrohung der bayerischen Wälder durch den Borkenkäfer hat Forstministerin Michaela Kaniber jetzt ein erweitertes Maßnahmenpaket für die Waldbesitzer aufgelegt.

Weiterführende Informationen hierzu finden Sie unter:

https://www.stmelf.bayern.de/service/presse/pm/2019/213032/

Aktuelle Informationen zur Borkenkäfergefährdung und weitere Informationen Rund um den Borkenkäfer finden Sie unter:

https://www.borkenkäfer.org 

Das neue Rundschreiben - Frühjahr 2019

Mi. 08.05.2019

Rundschreiben Frühjahr 2019
Rundschreiben Frühjahr 2019.pdf
PDF-Dokument [654.6 KB]

Aktuelles zur Holzvermarktung

Do. 14.03.2019

Die Sturmereignisse der letzten Tage haben auf dem Holzmarkt für eine weitere Verunsicherung gesorgt. Lokal auftretende Strumhölzer belasten den eh schon angespannten Markt. Da im Vereinsgebiet überwiegend die Baumart Fichte geworfen wurde, bitten wir Sie im Hinblcik auf das bevorstehende Borkenkäferjahr, die Lagerung bereits jetzt mit ausreichendem Abstand zum nächst gefährdeten Fichtenbestand vorzunehmen. Die Holzaushaltung im Fixlängenbereich wäre mit der Länge 5,10 m und deinem Zopfdurchmesser von 14 cm wünschenswert.

Tendenziell wird auch der Kieferneinschnitt in diesem Jahr früher beendet als in den vergangenen Jahr, bevor er im Herbst dann fortgesetzt wird. Wir bitten daher unsere Mitglieder alle Kierfern Fixlängen 4,10 m bis einschließlich 27.03.2019 bei uns zu melden. Sofern über die Sommermonate Kiefernsortimente über uns vermarktet werden sollen, bitten wir um vorherige Rücksprache mit der Geschäftsstelle, um die bestmögliche Vermarktung sicherstellen zu können.

"Klimawandel hinterlässt im Stadtwald Spuren"

Fränkische Landeszeitung - Bericht vom 02.02.2019

Mo. 04.02.2019

"Windsbach - Mit seinen 138,9 Hektar ist der Windsbacher Stadtwald durchaus ein wirtschaftlicher Faktor. Aber einer, der sich verändert und auch zunehmend Sorgen bereitet. Das machte Forstingenieur Alexander Rößler, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Ansbach - Fürth, den Stadtratsmitgliedern in der jüngsten Sitzung deutlich. Der Klimawandel hinterlässt Spuren."

Bericht Fränkische Landeszeitung vom 02.02.2019
Klimawandel hinterlässt im Stadtwald Spu[...]
PDF-Dokument [890.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FBG Ansbach-Fürth e.V., 2016 • Neumühle 11 • 91629 Weihenzell • Tel.: 09802 957004 • Fax: 09802 957023