HOLZAUFNAHME

Mengenermittlung und Stückzahlkontrolle

Die Holzaufnahme erfolgt für unsere Mitglieder kostenlos über einen unserer Mitarbeiter. Im Revier Nord ist Herr Hofmockel, im Revier Süd Herr Wachmeier für Sie zuständig. Mit bewährten Messtechniken und modernen Holzaufnahmegeräten werden das Waldmaß und die Stückzahl als Kontrollwerte ermittelt. Weiterhin wird zur späteren Kontrolle der Abrechnung eine Qualitätseinschätzung durchgeführt. Bei größeren Einschlägen bekommt jeder Waldbesitzer auch ein Holzaufnahmeprotokoll zur Übersicht und zur Kontrolle der nachfolgenden Gutschriften. Die abschließende Bereitstellung der FBG an den Kunden umfasst die Mengenangaben, Hinweise auf Besonderheiten und detailliertes Kartenmaterial für eine schnelle und saubere Abfuhr.

 

Hinweise für Holzaufnahme:

  • Das Markieren der Polter mit dem Namen des Waldbesitzers erleichtert das Auffinden und die Zuordnung
  • Bündiges Poltern verbessert erheblich die Messgenauigkeit
  • Senden Sie uns eine Holzliste mit Anfahrtsskizze zur Verbesserung der Bereitstellungslogistik
  • Die anschließende Holzabfuhr unterliegt dem Holzkäufer
  • Mängel bei der Abfuhr immer mit zugehöriger HAB-Nummer bei der FBG melden

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FBG Ansbach-Fürth e.V., 2016 • Neumühle 11 • 91629 Weihenzell • Tel.: 09802 957004 • Fax: 09802 957023